Die Soldaten Schießsportgruppe Oldenburg e.V.   

Alles begann, wie so manches, mit einer "Spinnerei" von den beiden Hauptakteuren der heutigen Soldaten SchießsportGruppe Oldenburg e.V. Der Eine hatte kein Interesse mehr an seinem alten Verein und der Andere wollte erst gar nicht in einer Gesellschaft eintauchen, in welcher es nur um Ringe und Erfolge geht.

Eins war den Beiden schnell klar geworden, es musste etwas sein, was für alle Soldaten ist und mächtig Spaß macht. Ein eigenständiger Verein sollte es sein.

Die Soldaten Schießsportgruppe Oldenburg.  Das Ziel: eine Eintragung ins Vereinsregister. Es wurden Bücher angeschafft und Termine gemacht, Acht Gründungsmitglieder waren schnell gefunden, weil man hier nur offene Türen vorfand. Es war ein steiniger Weg und so manche "Schellte" musste eingesteckt werden, aber es wurde dennoch geschafft, eine Satzung und alles was dazu gehört auf die Beine zu stellen.

Hier sei betont, das alles in der Freizeit und zwischen den Übungen erledigt wurde. Der Verein wurde am 03.November 1995 offiziell gegründet und hat von seiner Attraktivität bis heute nichts verloren. Der Verein zählt zwar nur wenige Mitglieder, aber dafür ist es eine familiäre Atmosphäre. Der Vereinseintrag folgte bald darauf. Seitdem wird nicht nur nach den Regeln des DSB trainiert, sondern auch in Übereinstimmung mit der Bundeswehrverwaltung nach der Zentralen Dienstvorschrift 3/12.  Nach der Schließung und Auflösung des Fliegerhorstes Oldenburg, musste auch die SSGO e.V. ihren Sitz verlagern. Eine schnelle Lösung fand sich in dem kleinen, aber schönen Städtchen Nordenham. Wer aber eine stupide Trainingsrunde erwartet, der wird hier enttäuscht. Kaffee und Kuchen gehören ebenso zum Training, wie der Plausch über Kinder, Hunde und Katzen. Auch spricht man mal über Waffen, das aber nur am Rande. Es zählt der Mensch und nicht seine Leistung. Apropos Leistung: Da die Soldaten Schießsportgruppe Oldenburg e.V. über hervorragende Waffen verfügt, wird wohl jeder der auf eine eigene Waffenbesitzkarte spekuliert enttäuscht werden. Nur bei  heraus stechenden andauernden Leistungen wird evtl. eine Waffenbesitzkarte befürwortet. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht.

KEIN WAFFENBESCHAFFUNGSVEREIN ZU SEIN.

Der Verein ist von Soldaten, für Soldaten und schließt natürlich die Familie nicht aus. Im Gegenteil, Ehepartner oder Lebensabschnittsgefährtinnen sind, wie auch Gäste immer herzlich willkommen. Die Kinder werden ebenso bei Feierlichkeiten integriert, wie die Mitglieder selber. Auf dem Schießstand jedoch, dürfen nur Personen, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben Waffen handhaben. Dies wird auch strengstens eingehalten! Es kommt daher schon mal vor, das zu Weihnachten gekegelt wird, anstatt geschossen. Das Schießen findet nur an dem 2. Samstag im Monat auf dem Schießstand der Bundeswehr in Achternholt/Oldenburg statt.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Vereinswelt und seiner Entstehung geben konnten.

Wenn Ihr Interesse an uns nun geweckt wurde, kontaktieren Sie uns.SSG OL 5598 1 K